Dirk Siepmann's Language Pages
                   
Home Career Publications Research Teaching Colleagues News Links Services Contact
                   
  Books   Articles   Reviews   Editorships   Dictionaries   Translations
 
   
Articles
 
1.   Übersetzungsunterricht zwischen Wunschvorstellung und Wirklichkeit: Theoretische Überlegungen, empirische Befunde und Anregungen für die Praxis. In: Fremdsprachen und Hochschule 51 (1997), 5-25.

2.   Linguistique de corpus et grammaire: une nouvelle donne pour l’enseignement du français langue étrangère. In: französisch heute 3 (1999), 309-327. (order from www.kallmeyer.de)

3.   Multi-word Discourse Markers in Translation: a Corpus-based Investigation into Restrictors. In: Lebende Sprachen 3 (2001), 97-107. (http://www.lebendesprachen.de) (reviewed by Andrew Dalby in the Linguist Online)

4.   Determinants of Zero Article Use with Abstract Nouns: a Corpus-informed Study of Academic and Journalistic English. In: Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 2 (2001), 105-120.

5.   Der Nullartikel vor abstrakten Nominalphrasen in der englischen Wissenschafts- und Zeitungssprache: neue Erkenntnisse zu synchronen, diachronen und didaktischen Aspekten. In: Fremdsprachen und Hochschule 63 (2001), 32-53.

6.   Second-level Discourse Markers across Languages. Languages in Contrast 3(2)/2001: 253-287. (http://www.benjamins.com/cgi-bin/t_seriesview.cgi?series=Lic) 

7.  Recueils de vocabulaire: Revue de détail. In : Lebende Sprachen4 (2001), 170-175.    (http://www.lebendesprachen.de/)

8.   Fehlerkategorien und Korrekturzeichen: Vorschläge für eine Korrektur. In: Praxis des neusprachlichen Unterrichts 2 (2002), 196-201.

9.   Eigenschaften und Formen lexikalischer Kollokationen: Wider ein zu enges Verständnis. In: Zeitschrift für   französische Sprache und Literatur 3/2002, 240-263. (http://www.steiner-verlag.de/ZfSL/)

10. Schreiben auf der gymnasialen Oberstufe: acht Thesen zur bestehenden Praxis im Englischunterricht und Vorschläge für einen Teillehrplan. In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 1/2003, 24-32.

11. Collocations in Trilingual Perspective: New Evidence from Large Corpora and Implications for Dictionary  Making. Cahiers de Lexicologie 83 (2003-2), 173-196. (http://atilf.atilf.fr/jykervei/cahlex.htm) 

12. Für die Aufnahme ins Wörterbuch vorgeschlagen (FR-DE). Lebende Sprachen 1/2003, 29-31. (http://www.lebendesprachen.de/)

13. Kollokationen und Fremdsprachenlernen: Imitation und Kreation, Figur und Hintergrund. Praxis Fremdsprachenunterricht 2/2004: 107-113.

14. Für die Aufnahme ins Wörterbuch vorgeschlagen (FR-DE). Lebende Sprachen 2/2004, 84-86. (http://www.lebendesprachen.de/)

15. High-profile Translation from the Mother Tongue into the Foreign Language: Effective Translation Strategies and Implications for Translation Theory and Translator Training. Lebende Sprachen2/2004, 56-64.

16. Les constructions du type verbe/nom/adjectif + comme + participe. Zeitschrift für französische Sprache und Literatur1/2005: 1-20.

17. Linguistische und didaktische Aspekte der Übersetzung von Mehrwortgliederungssignalen am Beispiel der  Suggestoren. In: Kovtyk, Bogdan/Wendt, Gabriele, Ausbildung von Übersetzern im neuen geeinten Europa 2004 – linguistische, didaktische und psychologische Aspekte. Berlin: Logos, 123-142.

18. Divergences linguistiques et enseignement de l’écrit : quelques principes rédactionnels à l’intention de l’apprenti scripteur germanophone. französisch heute 3/2005, 262-280.

19. Vers un nouveau dictionnaire d’apprentissage onomasiologique. In : Michler, Christine (2005), Demokratische Werte im Unterricht des Französischen als Fremdsprache. Les valeurs démocratiques dans l’enseignement du français langue étrangère. Actes de la section de didactique du 4e congrès des Franco-Romanistes allemands. « Langue, Littérature, Démocratie » / « Sprache, Literatur, Demokratie », Fribourg-en-Brisgau, 28 septembre – 1 octobre 2004, Augsburg: Wißner, 124-134.

20. Collocation, colligation and encoding dictionaries. Part I: Lexicological Aspects. International Journal of Lexicography 18/4 (2005): 409-444. (blind peer review)

21. Collocation, colligation and encoding dictionaries. Part II: Lexicographical Aspects. International Journal of Lexicography 19/1 (2006): 1-39. (blind peer review)

22. Der nativ-nahe aktive Wortschatz des Fremdsprachenlehrers, Dolmetschers und Übersetzers: Lernumfang, Lernverfahren und Lernökonomie. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 1/2006: 69-98. (peer review)

23. Phraseology and Second-language Writing: A Contrastive Interlanguage Analysis and Implications for Teaching. In: Dirk Siepmann (Hrsg.), Wortschatzlernen und Fremdsprachenunterricht. (Sonderheft 2006 der Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung), Landau: Verlag Empirische Pädagogik, 215-264.

24. Korpuslinguistik und Fremdsprachenunterricht.  In: Udo Jung (ed.), Praktische Handreichung für Fremdsprachenlehrer (4th, completely revised edition), Frankfurt: Lang, 321-330.

25. Academic writing and culture: an overview of similarities and differences between English, French and German. Meta51(1)/2006: 131-150.

26. Collocations et dictionnaires d’apprentissage onomasiologiques: questions aux théoriciens et pistes pour l’avenir. Langue française 150 (2006): 99-117. (peer review)

27. The role of second-level discourse markers in structuring discursive prose: a corpus-based contrastive study. Lebende Sprachen4/2006: 160-174.

28. Wortschatz und Grammatik: zusammenbringen, was zusammengehört. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung 46 (2007): 59-80.

29. Routine Formulae in Learners’ Dictionaries: What, Where and How? Cosme, C. et al. (eds.), Phraseology 2005. The many faces of phraseology. An interdisciplinary conference. Amsterdam: Benjamins, 387-403. (blind peer review)

30. Collocations and examples: their relationship and treatment in a new corpus-based learner’s dictionary. Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 3/2007: 235-260.

31. Ein neuer Wortschatztest für deutsche Französischlerner. französisch heute 3/2007: 239-257.

32. Les marqueurs de discours polylexicaux en français scientifique. Revue française de linguistique appliquée 2/2007: 123-136.(peer review)

33. George Gordon BYRON, nommé Lord Byron. Pouvelle, Jean P. (ed.), Guide de la littérature et de la civilisation anglaises. Paris: Ellipses 2008, 147-150.

34. Idiomaticité et traduction: essai d'une systématisation. Blumenthal, P./Mejri, S. (eds.), Les séquences figées: entre langue et discours, Stuttgart: Steiner 2008, 175-195.

35. Die Bedeutung der Kontrastivlinguistik für die akademische Lehre in Fremdsprachen- und Translationsstudiengängen. Wolfgang Dahmen (ed.), Romanische Sprachwissenschaft und Fachdidaktik. Romanistisches Kolloquium XXI. Tübingen: Narr 2009, 67-84.

36. Dictionnairique et lexicologie contrastive: rendre l'impossible possible? Cahiers de lexicologie 1/2009:  173-198.(peer review)

37. Die PISA-Studie. Surkamp, Carola (ed.), Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik. Stuttgart: Metzler 2010, 239-241.

38. Gesellschaftlich unterbewertet. Die Übersetzung deutscher wissenschaftlicher Texte ins Englische. Forschung und Lehre 8/2010: 240-242. 

39. Was können Französischlerner und -lehrer? Wortschatz- und Hörverstehenskompetenzen auf dem Prüfstand. Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 21: 2/2010, 191-216. (with Christoph Bürgel)

40. Learning vocabulary with onomasiological bilingual learners‘ dictionaries: an empirical investigation. Reinfried, Manfred/Rück, Nicola, Innovative Entwicklungen beim Lehren und Lernen von Fremdsprachen (Festschrift für Inez de Florio-Hansen), Tübingen: Narr 2011, 303-330.

41. Any chance of a bloody drink sometime this century? Generische Strukturen einer Gesprächssituation analysieren. Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 45:114/2011, 27-32.

42. Sinclair revisited: beyond idiom and open choice. In: Herbst, Thomas, Faulhaber, Susen & Uhrig, Peter (Hrsg.), The phraseological view of language: a tribute to John Sinclair, Berlin: Mouton de Gruyter 2011, 59-86. (blind peer review)

43. Spracherwerb in komplexen Kompetenzaufgaben: Einige Leitlinien und Beispiele für deren Umsetzung. In: Hallet, Wolfgang/Krämer, Ulrich, Kompetenzaufgaben im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele, Stuttgart: Klett 2012, 30-44.

44. Die Wörterbuchrevolution. Welchen Nutzen haben Online-Tools für die Schule? Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 46:120/2012, 38-42.

45. „Wortschatz- und Hörverstehenskompetenzen von Französischlehrern und -studierenden“, in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Hochschulischer Fremdsprachenunterricht. Anforderungen, Ausrichtung, Spezifik, Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF): Saarbrücken 2012, 91-113. (with Christoph Bürgel)

46. Sprachmitteln (Mediation) im Fremdsprachenunterricht: eine kritische Bestandsaufnahme aus übersetzungswissenschaftlicher Sicht und Vorschläge für eine verbesserte Praxis. in: C. Bürgel/D. Siepmann, Sprachwissenschaft–Fremdsprachendidaktik: Neue Impulse. Baltmannsweiler: Schneider 2013, 189-208.

47. Wortschatz. In: Christiane Lütge (Hrsg.), Englisch-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II, 106-120.

48. Grammatik. In: Christiane Lütge (Hrsg.), Englisch-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II, 121-134.

49. “Extent of collocational difference between English, French and German emotion nouns: a corpus-based study”, in: P. Blumenthal, Peter, I. Novakova & D. Siepmann (Eds.), Les émotions dans le discours/Emotions in discourse, Frankfurt: Lang, 39-53.

50. “Collocations across Languages: Unity in Diversity?” In: Dominguez, M.J., Mollica, F. & M. N. Curcio (Eds.): Zweisprachige Lexikographie zwischen Translation und Didaktik. (= Lexicographica: Series Maior 145) Berlin/New York: de Gruyter 2014: 131-156.

51. Über Vorbilder und Zerrbilder: Literarische Texte als Grundlage von Spracharbeit. In: W. Hallet, C. Surkamp & U. Krämer (Eds.), Literaturkompetenzen Englisch: Modellierung - Curriculum – Unterrichtsbeispiele, Stuttgart: Klett 2014, 100-113.

52. Inputorientierte Spracharbeit am Beispiel des Romans The White Darkness von Geraldine McCaughrean. In: W. Hallet, C. Surkamp & U. Krämer (Eds.), Literaturkompetenzen Englisch: Modellierung - Curriculum – Unterrichtsbeispiele, Stuttgart: Klett 2014, 216-223.

53. Sprachkompetenzen von Fremdsprachenlernern. Ein Projekt zum forschenden Lernen in der Fremdsprachenlehrerausbildung. In: Katenbrink, Nora/Wischer, Beate/Nakamura, Yoshiro (Hrsg.), Forschendes Lernen in der Osnabrücker Lehrerausbildung – Konzepte und Erfahrungen, Münster: MV-Verlag, 37-48.(with Christoph Bürgel)

54. Dictionaries and spoken language : a corpus-based review of French dictionaries. International Journal of Lexicography 2015/2. doi: 10.1093/ijl/ecv006. (blind peer review)

55. Unter- und Überrepräsentation zielsprachlicher Merkmale in englisch- und französischsprachigen Texten deutscher Wissenschaftler: Quantitative und qualitative Aspekte. Fremdsprachen lehren und lernen FLuL 44/1 (2015), 68-81.

56. Les unités phraséologiques fondamentales du français contemporain. In: Kauffer, Maurice/Keromnes, Yves (Hrsg.), Approches théoriques et empiriques en phraséologie, Stauffenberg: Tübingen. (with Christoph Bürgel)

57. L’élaboration d’une grammaire pédagogique à partir de corpus: l’exemple du subjonctif. In: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Grammatikographie und Didaktische Grammatik – gestern, heute, morgen. Saarbrücker Schriften zur Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Saarbrücken: htw saar. (with Christoph Bürgel)

58. Lexicologie et phraséologie du roman: quelques pistes pour le français et l’anglais. To appear in Cahiers de lexicologie 2015.

59. A corpus-based investigation into key words and key patterns in post-war fiction. To appear in Functions of Language 2015.

60. Synopseartikel „Textproduktion“. In Kilian, J. & Rymarczyk, J. (Hrsg.). Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK), Bd. Sprachdidaktik. Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. Berlin, New York: Mouton de Gruyter. (to appear)

61. Lemmata „Composition“, „Textbenotung“, „Textbeurteilung“, „Textsorte“, „Textsortenwissen“, „Textsortenkompetenz“, „Textrevision“, „Textbewertung“, „schriftlicher Sprachgebrauch“, „Stilübung“, „Stildidaktik“, „Fachtext“, „prozessorientiertes Schreiben“, „Stil“, „Adressatenorientierung“ In Kilian, J. & Rymarczyk, J. (Hrsg.). Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK), Bd. Sprachdidaktik. Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. Berlin, New York: Mouton de Gruyter. (to appear)

62. Mehr Schriftlichkeit bitte! Pro. Fremdsprachen lehren und lernen 44 (2015). (to appear)

63. Das Corpus de référence du français contemporain und sein Einsatz in der Grammatikographie am Beispiel des Präpositionsgebrauchs. In: Christoph Bürgel/Dirk Siepmann, … (mit Christoph Bürgel) (to appear)

64. The corpus de référence du français contemporain as the first balanced mega-corpus of French. (submitted)

65. Tolkien as a stylist. (in preparation)

66. L'évolution de la langue des sciences sociales et humaines de l'après-guerre à nos jours. (in preparation)

67. Fremdsprachenlernen ist Konstruktionslernen. (in preparation)

 
 
 

© Dirk Siepmann  I  Imprint